Irmgard und Friedhelm Tiemann lernten Roy Black am 5. Mai 1971 während der Bundesgartenschau in Köln kennen. Aus Bekannschaft wurde Freundschaft. Seither begleiteten sie Roy unzählige Male zu seinen Auftritten und Konzerten, Tourneen sowie Film- und Plattenaufnahmen. Aus Freundschaft bekam Roy eine kleine Wohnung im Hause des Dortmunder Ehepaares Irmgard und Friedhelm Tiemann. Roy war hier oft nach den Auftritten in der Gegend heimwärts gefahren, wo er auch eine zweite Heimat fand. In der ehemals bewohnten Wohnung von Roy, richtete das Ehepaar Irmgard und Friedhelm Tiemann mitte der Neunziger Jahre ein Roy Black Museum ein. Die Wohnung wurde in den Ursprung belassen, wie Roy sie zuletzt verliess.

Im Archiv sind unzählige Ordner mit Presseartikel, Preise, Filmplakate, Schallplatten mit seltenen Covern, Tonbänder, Bücher und viele unveröffentliche Roy Black Fotos zu bestaunen. Das Roy Black Archiv findet man im südlichen Stadtteil Aplerbeck von Dortmund an der Grenze zum Schwerter Wald.

Nach Terminabsprache können viele Fans aus Nah und Fern die Sammlungen von Trophäen, wie goldene Schallplatten, die Löwen von RTL, die goldene Stimmgabel, Bravoottos und vieles mehr besichtigen. Zur Besichtigung des privaten Dortmunder Roy Black Museums, können Sie sich unter der Telefonnummer 0231- 484046 einen Termin absprechen.
Text: Gertrud Münstermann

 

Roy Black Archiv online:  

 

Oldtimer, Spa & Roy Black mit dem Bus 442 entdecken

Roy Black Archiv am Schluss des Videos
Ihr Browser kann das Objekt leider nicht anzeigen!

Top

News

.:: Aktuelle Neuerscheinigungen ::.

Nie vergessen! - Die größten Hits einer Legende (Remastered)

 

Die Gold Edition

 

Roy Black

 

Roy Black 2022 Kalender